28 April 2016

Kapuzenhoodie "Lynn"

Hallo ihr Lieben,
bei Instagram habe ich euch ein klein wenig mit auf die Reise meines Hoodies genommen. Nun ist er fertig und ich möchte ihn euch natürlich gerne zeigen.


Ich fange heute auch schon gleich mit einem "Aber" zum Schnitt an. Ein Leider aber.
Ich möchte euch gerne die Kleinigkeiten erzählen, die mir weniger gut gefallen haben. Ich habe meinen Papierschnitt in Größe 48 vorbereitet. Einen Tag vor dem Nähen dachte ich, okay, 46 tut es auch. Leider konnte ich das Schnittmuster nicht kleiner wählen, da die Linien in den einzelnen Größen immer versetzt sind. Okay dachte ich mir, enger nähen kannst du immer noch.
Schon bevor die Seitennähte geschlossen waren, war der Armkugelausschnitt viel zu tief, was nach dem schließen der Seitennaht mein Gefühl nur noch bestärkt hat. Meiner Meinung nach ein viel zu niedrigen sitzt im Achselbereich.
Meine Freundin hat ihren Pulli in Größe 42 gewählt und dort war es nicht der Fall. Somit habe ich angenommen, dass es nur in der großen Größe so extrem groß ist. Warum auch immer.
Oder ich habe definitiv die falsche Größe gewählt. Das ist derzeit auch nicht einfach, wenn man schon ewig keine Kleidung mehr gekauft hat und dann ein paar Kilos verloren hat, kann man sich schlecht an die "Kaufgröße" richten. Ich habe mich somit an die Maßtabelle gerichtet.


Ich wollte das "zuviel Stoff in der Achsel" Problem somit wegnähen und siehe da, ich habe mit der Ovi ein Loch hinein geschnitten und musste somit noch einmal ein tick enger nähen. Dann kam die ernüchternde Anprobe und mir war es zu eng. Es fühlte sich falsch an, als ob alles etwas verdreht ist. Ahhhhh. Somit Oberarm und Achsel zu eng. Ich habe mich wirklich geärgert. Jetzt ist der lockere Pulli weniger locker in dem Bereich ;-).
Ich habe den Pulli dennoch zu Ende genäht, da die Schnittteile eh fertig zugeschnitten waren und wer weiß, vielleicht werden wir doch noch Freunde.


Übrigens habe ich an den Seiten auch ein paar cm weg genommen. Falls es mit dem Pulli zu einen zweiten Versuch kommt, nähe ich definitiv eine oder 2 Größen kleiner und verlängere Vorder-und Rückteil.

Meine Probleme haben am Schnitt ist bestimmt ein Einzelfall. Ich habe nämlich bisher nichts negatives über die Passform etc. gefunden. Ärgerlich und Schade finde ich es dennoch.
Ich hoffe jetzt einfach auf noch ein paar cm Abnahme an den Armen und drücke mir die Daumen, dass ich mich bald wohl in den Pulli fühle.

Die Kapuze finde ich beim Schnitt wirklich total toll. Da auf dem Schnittmuster nur jeweils die Ösen Markierungen gesetzt sind und nicht, welche Öse auf welche Seite haben meine Freundin und ich es eigentlich falsch gemacht. Jedenfalls ist es beim fertigen Hoodie von Pattydoo anders. Schade. Oder wir waren zu doof es richtig zu machen *g*.



Naja, so findet jeder irgendwann mal ein Schnitt, der einen persönlich nicht ganz zusagt. Bei mir ist es dann wohl dieser.

Was ist euer liebster Hoodie Schnitt? Könnt ihr mir einen empfehlen? Ich bin für Inspirationen sehr dankbar. Ich habe schon mit der Big Bijou geliebäugelt. Der Schnitt schlummert nun auch schon seit Monaten auf meinen Rechner. 
Ansonsten werden ich  mir wohl endlich meinen zweiten Kapuziert nähen *g*.


Ich hoffe ich habe euch nicht zu viel gemotzt und euch die Lust am Schnittmuster genommen. Ich weiß ja, wie toll andere Beispiele aussehen, das war auch der Grund, warum ich mir den Schnitt gekauft habe - durch positive Meinungen und Erfahrungen. 
Es ist hier jetzt lediglich meine Erfahrung beim Nähen gewesen und es wäre falsch von mir, zu behaupten, dass ich mit der vorherigen Passform usw, zufrieden gewesen sei nur um positiv darüber zu berichten.
Ich glaube auch fest daran, dass ich die falsche Größe genäht habe, ansonsten kann ich mir die viel zu tiefe Armkugel usw nicht erklären.


Ich denke umso öfter ich ihn trage, umso lieber mag ich meinen neuen Hoodie dann. 
Der Stoff wäre für den Schrank einfach zu schade. Ansonsten wird ein kleiner Hoodie für die Zaubermaus daraus genäht *g*.

Liebe Grüße, Andrea
Schnitt: "Lynn" von Pattydoo*
Stoff: "Ankersweat" in petrol, "Pusteblume" Jersey*

Verlinkt bei: rums, Meertje

Kommentare:

  1. Oh, das ist ja schade! Also diese Probleme hatte ich nicht und ich habe auch eine 48 genäht. Ich hatte nur auf Grund von Konzentrationsproblemen beim Nähcamp ein Problem mit den Taschen ;)
    Mir gefällt der Hoodie sehr an dir und ich fände es echt schade, wenn du ihn nicht tragen würdest, kann es aber natürlich verstehen wenn der Arm zu eng ist!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke ich habe tatsächlich die falsche Größe genäht. Denn bei mir war die Achsel sehr nahe der Taille. Also einfach viel zu tief und das hätte mir nicht gefallen.
      Ich werde vielleicht einfach eine andere Größe ausprobieren. :)

      Löschen
  2. Das ist schade für dich, aber ich finde es ok, wenn du es schreibst. Vielleicht ging es anderen auch so und die haben nix geschrieben. Ich fand die Bogentasche stückweise schwer zu nähen und andere fanden sie voll einfach, ts, man kann nicht alles. Ist halt so. Aber du hast ihn fertig gemacht und so auf den Bilder finde ich ihn richtig gut.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und jeder Körper ist ja auch noch wieder anders und vielleicht auch das empfinden. Vielleicht probiere ich noch einmal eine andere Größe, ich weiß es nicht.

      Löschen
  3. Hey Andrea! Ich finde deinen Pulli toll. Ich habe mir vor kurzem auch einen genäht und finde die Passform auch eher gross. Aber die Proportienen sind insgesamt gut.Und ich werde die Kapuze nächstes mal verstärken, damit der Kragen etwas mehr Festigkeit hat.
    Viele Grüsse
    Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch eine Idee mit verstärken. Ich denke ich wage es einfach noch einmal :) Der Schnitt ist ja sonst echt toll.

      Löschen
  4. Liebe Andrea!
    Ich finde ihn "trotzdem" cool und er steht Dir! Viel Spaß damit! Ganz lieben Gruß Kati von Kati make it

    AntwortenLöschen
  5. Da ist er ja! Nach den ersten Instagram-Bildern war ich schon so gespannt auf das Endergebnis. Schade natürlich, dass du dich so geärgert hast, manchmal ist einfach der Wurm drin oder der Schnitt passt einfach nicht zu einem, egal wie toll die Bilder im Netz sind, das kenne ich...
    Trotzdem finde ich deinen Pulli schön, auf den Bildern sieht er auch gut aus und der tolle Stoff sollte auf keinen Fall im Schrank versauern!
    Viele Grüße
    Anela
    PS: Als Hoodieschnitt habe ich den Lady Comet, suche aber auch noch nach der passenden Größe... Der erste war zu groß, der zweite einen Tick zu eng und der dritte ist wieder riesig... Und ich habe immer nur die Nahtzugaben variiert 😅

    AntwortenLöschen
  6. Hallo.
    Ich finde die Fotos auch toll,aber ich kenne das auch,wenn man sich mit einem Nähstück einfach nicht anfreunden kann...egal was die anderen sagen.
    Meist werden dann daraus Sachen für unsere Jüngste oder ich verschenke sie an Freunde,die sie lieben.
    An Lynn habe ich mich noch nicht getraut,weil ich so verschiedenes über die Passform gelesen habe...als nächstes möchte ich den Paluis von Kibadoo testen,denn der hat auch eine tolle Kaputze,ist aber nicht so schmal geschnitten wie die Damenversion.
    Sonst mag ich Frau Toni gerne und meine liebsten Sweater habe ich nach dem PowPowJuna Schnitt (einfach vorne nicht teilen) mit der Paluis Kaputze genäht :))
    LG,Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh die beiden Schnitte kenne ich noch gar nicht und schaue ich mir mal an, Danke :)
      Das mit der PPJ ist ja auch cool. Hmm. Ich werde mich mal durch testen :)

      Löschen
  7. Hallo. Ich hatte mir das Ebook auch gekauft, mich dann aber für den Saroodie - Hoodie entschieden. Bei Lynn haben mir die schrägen Seitennähte nicht so gut gefallen. Am allerbesten sitzt bei mir aber immer noch Lady Comet, davon hab ich schon ein paar im Schrank. Toll aussehen tut dein Hoodie aber trotzdem. Vielleicht könnt ihr euch ja doch noch anfreunden . :-)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja den Saroodie finde ich auch sehr schick. Ich werde mal sehen, welcher Schnitt als nächstes genäht wird :) Dankeschön.

      Löschen
  8. Hi Andrea,

    ich finde das absolut nicht schlimm :) glaube hald auch, dass Lynn sehr gehyped wurde... aber ich habe den Schnitt auch noch hier herumliegen und werde ihn definitv für den Winter nähen.
    Ich habe mich mit der Passform bei dem anderen Kapuzenpulli von pattydoo so schwer getan - da war er mir definitiv zu groß...und beim Top von pattydoo wars mir zu klein. Naja, ich gebe auch nicht auf, wie du, und probiere noch ne andere Größe :)

    Viele liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe nun auch meine erste Lynn in Arbeit, habe meine Maße genommen, zugeschnitten, grob angehalten, genäht. Disaster! Ich kann deinen Frust verstehen. Ich bin mit meinen 1,67m und dank zwei Schwangerschaften rundlichen 85kg wohl auch nicht gerade eine Konfektionsklassikerin, aber die Ärmel hängen tatsächlich bei der größeren Größe weit unten. Nun liegt er vorerst unfertig an der Nähmaschine, da ich noch nicht genau weiß, wie ich das beheben kann ohne die Taschen zu verhunzen... Dafür habe ich den Kids nun diverse Hoodies genäht, bei denen sitzen die immer... ;-)
    Ich finde die Stoffauswahl für deinen Hoodie klasse und auch die Passform eigentlich ganz gut.
    Sei gegrüßt, Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ärgerlich oder?
      Ich glaube ich hätte damals einfach meine Kaufgröße nähen sollen. Aber für einen weiteren Versuch bin ich leider weniger motiviert *g*
      Aber schön, dass deine Kids nun neue Pullis haben :-)

      Löschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea