16 August 2016

Kissenbezug mit Reißverschluss und ein paar Worte übers bloggen

Hallo ihr Lieben,
auch wenn ich mich derzeit im Blog mit Posts nur sporadisch aufhalte, so bin ich dennoch aktiv, irgendwie :-). 
Ich habe zum Glück keinen Druck, dass ich wöchentlich einen Blogpost verfassen muss, sondern blogge dann, wenn ich dafür Zeit und vor allem Lust habe.
Da ist Instagram ja bei mir hoch im Kurs. Man kann immer schnell einen Ausschnitt vom Nähprojekt zeigen, etwas Teasern und und und. Die perfekte Plattform für Inspirationen und schnelle Kommunikation.



Ich habe nun schon von einigen Bloggerkolleginnen mitbekommen, dass sie ihren Blog gelöscht, deaktiviert oder ähnliches haben. Oftmals ist der Grund das Leben 1.0 - was ich vollkommen verstehen kann.
Ich muss gestehen, auch ich habe mit dem Gedanken gespielt.
Die schnelle Kommunikation über Instagram ist wirklich großartig, und ich liebe es wirklich. Ich behaupte sogar, dass ich ohne Insta nicht kann ;-).


Aber kann ich auch ohne meinen Blog?
Nein - Ich liebe das Schreiben von Posts, das zeigen von genähten Niedlichkeiten, Taschen, Accessoires und und und. Und diese beiden Faktoren passen für mich in kein kleines und anderes Format wie Instagram oder Facebook. Für mich gehören Fotos und Text zu einem genähten Kleidungsstück oder Accessoires immer dazu.
Auf Facebook habe ich persönlich oftmals keine große Lust lange Texte zu lesen und empfinde die Schrift und Ausrichtung auch nicht so schön wie auf den zahlreichen Blogs im www.


Auch wenn ich selber zu den Lesern anderer Blogs gehöre, die auf anderen Seiten nicht immer kommentiert, so lese ich wirklich viele Blogs.
Tja, warum kommentieren wir eigentlich nicht immer? Ich kann von meinem Teil behaupten, dass es die aktive Zeit am PC ist. Tagsüber bin ich oftmals nur mit meinem Handy online und abends habe ich einiges schon wieder vergessen und gehe oftmals nicht erneut auf den Blog.
Das Kommentieren geht eindeutig schneller am PC ;-). Kommentare machen einen Blog nicht mehr oder weniger lesenswert. Ich habe damals meinen kleinen Blog als "Nähtagebuch" angefangen. Klein, fein, für mich und einer Hand voll eingeweihter Freunde.
Mit der Zeit ist mein Blog und auch ich Erwachsener geworden und dient nicht mehr nur als reines Tagebuch. Mein Blog ist ein Teil meiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Gerne erinnere ich mich an meine erste genähte Tasche und mein erstes genähtes Kleidungsstück. Mein Blog ist für mich eine wunderbare Zeitreise.


Bloggen kostet Zeit, das steht außer Frage, und diese Zeit nehme ich mir hin und wieder gerne. Als Ausgleich zum Alltag, als Hobby, als Zeitstempel um ja nichts zu vergessen.


Hach, jetzt habe ich aber ganz schön viel darüber geschrieben. Dieses Thema hat mich irgendwie die letzten Tage sehr beschäftigt. Für keinen von euch sollte ein eigener Blog ein Zwang oder Muss sein. Es ist euer Blog, ihr entscheidet wie ihr ihn führen wollt und wann und wie oft ihr etwas posten wollt.

Zum Abschluss möchte ich noch ein paar Worte zu meinem ersten Kissenbezug mit einem verdeckten Reißverschluss sagen. Ich habe wirklich noch nie ein so schönen Bezug genäht. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit mir und meinem Kissen. Eigentlich ist der Reißverschluss und gar das ganze Kissen zu schade um von meinem Mors platt gesessen zu werden, aber im Nähzimmer soll es schließlich hübsch sein ;-).
Die Stoffe in der Kombination hatte ich bei meinem letzten Besuch in Berlin so bei Stoff und Stil gesehen und tatsächlich für einen Kissenbezug gekauft. Zwar für das Wohnzimmer aber immerhin für ein Kissen ;-). Die Paspel finde ich am Bezug wirklich sehr hübsch und dies wird definitiv bei den anderen Kissen (dann natürlich für das Wohnzimmer) ebenfalls mit umgesetzt.


Nun sitze ich bequem und kann unbeschwert ein wenig Zeit vor dem PC verbringen ;-).


Liebe Grüße, Andrea 

Schnitt: Kissenbezug nach einem Tutorial von "Das mach ich nachts"
Stoff: Baumwollgewebe "Baum lila" und "Staublila"* von Stoff und Stil
Material: "Paspelband" in weiß*, 
Reißverschluss "Kupfer metalisiert" in weiß von Snaply*

Kommentare:

  1. Hallo Andrea :-)

    Spätestens beim Wort "Gelaber" hattest du mich *lach*
    Und ich war sofort hier, um zu erfahren was es mit deinen Gedanken zum Bloggen auf sich hat.
    Vieles kann ich sofort unterschreiben, gerade was das Kommentieren angeht. Da ist Insta einfach schneller und direkter und es ist einfacher Kontakt zu halten.

    Auch mein Blog ist durchs wahre Leben zum Schläfer geworden, ungeplant und ungewollt, aber manchmal nicht zu ändern.

    Insta ist definitiv kein Ersatz fürs Bloggen, dafür ist es zu anders. Aber es taugt immerhin zum Kontakt halten, mit all den Menschen, die einem durchs Bloggen ans Herz gewachsen sind...

    Ich wünsche dir weiterhin so viel Spaß beim Bloggen und ... wir lesen uns, bei Insta ;-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    P.S. Das Kissen ist im übrigen natürlich wunderschön und ich warte gierig auf den Rest vom Zimmer *zwinker*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, das habe ich mir gedacht, dass ich dich so kriege *g*
      Das Leben 1.0 gibt das Blogleben vor. Und das ist ja das wunderbare daran. Auch wenn ein Blog mal keine Posts veröffentlicht, wird er ja nicht gleich in Vergessenheit geraten. Und irgendwann erwacht der ein oder andere Blog vielleicht ja wieder :)

      Löschen
  2. hallo du liebe!
    dein blogbeitrag könnte so absolut von mir sein. nicht nur, weil ich auch andrea heiße ;)
    aber du hast so recht. bloggen und kommentieren braucht zeit am pc. und die ist einfach nicht so leicht da. da geht am Handy oder tablet schneller. darum gefällt uns insta vielleicht auch so. und fb. ja ich mag es zur zeit überhaupt nicht mehr.
    das kissen ist übrigens so hübsch. bewundere ja in letzter zeit deine reißverschlussbilder. so schön die verdeckten Sachen!

    alles liebe,
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Andrea, und schön, dass man sich doch wiederfindet in ein paar Wörtern :-)

      Löschen
  3. Mir geht es ganz genau so. Mein Blog liegt seit einem Jahr brach. Ich finde einfach nicht die Zeit. Und auf Insta geht das mal eben zwischendurch. Löschen mag ich ihn aber trotzdem nicht. Vielleicht kommt ja mal wieder die Zeit und die Lust.
    Dein Kissen gefällt mir übrigens sehr gut. Die Stoffe sehen zusammen klasse aus.
    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Instagram nicht so sehr - Bilder mit dem Handy knipsen und bearbeiten finde ich umständlich, das Ergebnis wird nicht so, wie ich es haben möchte. Tippen am Handy dauert x-mal so lang wie am PC ... darum kommentiere ich auch fast nie auf Instagram. "Schnelle" Kommunikation? Aus meiner Perspektive ist es das nicht ;)
    Auch auf Blogs brauche ich nicht nur fertige Projekte mit 20 Bildern aus 30 Perspektiven, ich freue mich auch über "was ich alles grad angefangen rumliegen habe"-Postings. Da finde ich schade, dass viele meinen, so was ginge nur auf Instagram!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dagegen bin ein Fan von Details aus jeder erdenklichen Richtung ;-)
      Vielen Dank für dein Kommentar - und ich dachte, jeder mag Insta ;-)

      Löschen
  5. Der Post spricht mir so aus der Seele!
    Ich bin ja auch so blogfaul und instaverliebt, aber ganz aufgeben könnte ich meinen Blog auch nicht.

    Liebste Grüße von Franzi

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön geschrieben! Du sprichst mir da aus der Seele!
    Und Dein Kissen ist ganz toll geworden! Ich mag den nahtverdeckten Reißverschluss sehr!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,

    Ich glaube das geht gerade vielen Bloggern so, das sie Besucher mit Feedback auf ihren Plattformen vermissen. Schnell, schnell ist heute einfach leichter und es sind einfach zu viele gute Blogs mit netten Autoren.
    Dein Kissen jedenfalls ist wunderschön und macht echt was her. Dein Portal wird königlich sitzen, lach.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das denke ich auch. Und ja, es gibt sooo viele tolle Blogs und ich finde, sie sollten alle erhalten bleiben :)

      Löschen
  8. Liebe Andrea,
    ich muss mich leider outen, dass ich auch zu der Sorte Blogger gehöre, die schnell am Handy die Lieblingeblogs lesen. Leider ist der Alltag immer recht vollgestopft, mit Kindern, Job und was da noch alles dran hängt. Und natürlich möchte man sich dabei noch Zeit fürs eigene Hobby abzwacken. Deshalb lese ich wirklich auch ganz viel zwischendurch auf dem Handy, wenn ich Kind No. 1 zum Training gefahren habe und dann schnell zur Schule fahre, um Kind No. 2 einzusammeln. Und in den Wartezeiten zwischendurch wird das Handy rausgeholt. Kommentieren am Handy, ganz d..f, jedenfalls bei mir. Und dann Abends nochmal ans Laptop setzen oder doch lieber an die Nähmaschine.... Und meistens siegt dann die Nähmaschine, denn am PC saß ich ja schon im Büro den ganzen Tag. Ich gebe zu, da ist Instagram schon ganz cool: schnell ein Foto gemacht, ein paar Worte dazu und schwups ist es geteilt. Aber wenn ich dann doch mal wieder einen Blogpost schreibe, finde ich es auch toll "richtige" Fotos zu machen und meine selbstgenähten Werke zu zeigen.
    Also auch wenn ich selten kommentiere, lese ich alle Posts und nun noch schnell ein paar Worte zu Deinen Kissen, grau und mit Paspel, perfekt, ich nehme sie sofort:-) Die sehen ganz toll aus.
    Ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja anhand der Besucherzahlen sieht man zum Glück, ob der Beitrag gelesen wurde, oder nicht. Damals wollte ich immer gerne Kommentare haben, als Bestätigung, aber jetzt hat sich meine Meinung darüber doch geändert. Ich schreibe gerne und zeige gerne meine genähten Sachen und ob ich jetzt ein Herzchen bei Insta bekomme oder ein Like bei Facebook. Anerkennung bekommen wir ja nicht nur im www :)

      Löschen
  9. Hey Andrea,

    ich verfolge deinen Blog ja schon länger und habe gesehen wie du und er "gewachsen" seid.
    Mir geht es irgendwie in den letzten Jahren regelmäßig so, dass ich mich gefragt habe, wozu ich den Blog eigentlich brauche und was er mir bedeutet. Ich poste jetzt mittlerweile auch nur einfach wenn ich Zeit und Lust habe weil mir klar ist, für wen ich das eigentlich mache... dies Menschen geben mir immer wieder Rückmeldung, weil sie sich freuen, wenn mal wieder ein Post online geht. Das freut mich natürlich dann auch. Weiß jetzt also, für wen ich es poste ;-) und wer sonst noch gerne mit liest - sehr gerne!
    Beim Lesen von Blogs dagegen bin ich ganz schön faul geworden... zumindest bei den Linkpartys. Kommentieren tu ich auch nur selten, aber das tu ich schon immer :) Instagram kann ich auch nicht mehr wegdenken, da stöber ich JEDEN TAG drin herum ;-) sehr praktisch für unterwegs!

    Ich freue mich weiter auf deine Beiträge :)
    Viele liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen netten Kommentar und danke das du mich begleitest auf meinem Blogleben :)

      Löschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea