06 September 2016

Probenähen: Babyrock Fritzi

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich euch den neusten Schnitt von Frlein Faden. Nach der Babyhose Fritz folgt der süße Babyrock Fritzi.

Ein schnell genähter Rock, der zum betüddeln einlädt - oder einfach schlicht gehalten wird.
Bereits bei der Hose fand ich die Teilung mit den beiden Falten und der Tasche so toll, somit war es klar, dass meine erste Version von Fritzi ebenso gestaltet wird.


In ganz untypischen mädchenfarben kommt der Sweatrock von meiner Maus daher. Der süße Sweat mit Tieren drauf (man bin ich froh noch etwas ergattert zu haben), kombiniert mit tollem mint und braun <3.


Obwohl ich mir abundzu doch mehr rosa und pink vorstellen könnte, denn vor etwa zwei Wochen auf dem Stoffmarkt in Bremen wurde die kleine Maus als Junge bezeichnet. Okay, in dem Alter ist es auch nicht immer erkennbar, und sie trug, wie der Zufall es will, die Babyhose Fritz als 3/4 Hose und nun kommt es, dazu ihre pinken Schuhe ;-). Klar, ein Junge oder?


Ich mach mir daraus nichts und nähe der Maus das, was mir gefällt und oftmals sagt mein Mann auch, "Oh der Stoff ist schön, den kauf mal für die Maus." - wer kann da schon nein sagen, wenn es um die Wörter "Stoff" und "kaufen" geht.

Passend zum Rock habe ich den aller ersten Hoodie genäht. Okay, er ist aus Jersey aber ich betitel ihn als Hoodie. Der Halsausschnitt ist leider zu groß geworden, aber da überlege ich mir noch eine Lösung. Insgesamt hat sie im Hoodie noch etwas Platz - aber wenn die Tage erst einmal kälter werden, passt er vielleicht auch besser als jetzt.
Anstatt der im Schnitt vorhandenen Kapuze habe ich einen "Schalkragen" draus gebastelt. Für den ersten Versuch bin ich wirklich zufrieden *g*.


Nun noch einmal zum Rock:
Der Rock ist für Sweatstoffe konzipiert und man kann ihn in verschiedenen Versionen nähen. Mit oder ohne Tasche, mit oder ohne Falten vorne, sowie mit oder ohne Stoffteilung hinten.
Oben und unten ist er mit einem Bündchen versehen, wobei Sweat am unteren Saum auch machbar ist. Ein paar Probenäherinnen haben ihn auch komplett aus Jersey genäht, was auch super aussieht und hier im nächsten Sommer bestimmt auch getestet wird.


Damit die Maus für die Fotos nicht zu nackig und auch "herbstlich" aussieht, habe ich ihr zum Rock noch eine Leggings genäht. Ich sag euch, was für ein schwieriges Thema.
Wie ihr sehen könnt, hat die Maus nicht die dünnsten Beine, ich würde aber mal behaupten, dass es auch nicht die dicksten sind. Nunja, einen passenden Leggingsschnitt habe ich noch nicht gefunden, wobei dieser hier schon super ist.
Gestern habe ich mir noch das Leggings eBook von Mamasliebchen gekauft und werde den Schnitt als nächstes Testen. Irgendwann finde ich wohl DEN Schnitt für die Zaubermaus ;-).


Die Fotos sind übrigens an den heißeren Tagen vor ein paar Wochen entstanden, früh morgens, damit keiner schwitzen muss.

Liebe Grüße, Andrea
Schnitte:
Rock: "Babyrock Fritzi" von Frlein Faden*
genäht in Gr. 80
Hoodie "Babyhoodie #P1" von Handmade with Eva Baby
genäht in Gr. 86
"Leggings" aus dem Tennisrock eBook verlängert von mamasliebchen*
genäht in Gr. 86

Stoff: Sweat "Be a little wild" von Alles für Selbermacher(ausverkauft),

Unijersey in "braun"* und "mint"*
Material: "Bündchen" im hellen mint, 
Holzknöpfe aus dem Stoffgeschäft vor Ort

Verlinkt bei: Sew Mini, Kiddikram

Kommentare:

  1. Ein richtig süsser Rock für deine Maus. Den Sweat hüte ich auch noch im Stoffregal und kann mich noch nicht entscheiden, was ich daraus zaubern möchte. Und obs Junge oder Mädchen, auch hier haben damals die Leute das Geschlecht verwechselt :-)

    Herzlich Zwirbeline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ja solange wir als Eltern wissen, ob es ein Junge oder Mädchen ist *g*

      Löschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea