25 Oktober 2016

Bird*ee

Endlich ist es fertig, das neue Shirt für die Zaubermaus.
Bird*ee* hat mich sofort angesprochen, als es von Nip Nap's herausgebracht wurde. Zugeschnitten war das Shirt wirklich schnell und auch schon etwas länger.

Geplottet war es auch zeitnah, schließlich habe ich ganz viel für das Lillestoff Festival vorbereitet - naja ihr wisst ja bereits, dass ich nicht viel geschafft habe *g*.


Was mich zu Hause daran gehindert hat, das Shirt zu Nähen kann ich euch genau sagen. Rollsaum!
Tja, seit ein paar Jahren habe ich bereits meine Overlock, habe bislang aber noch nie einen Rollsaum genäht.
Ich habe deswegen das Shirt nicht genäht, da ich Angst hatte, dass die Overlock nach dem verstellen nicht mehr einwandfrei läuft. Verrückt oder?
Nunja, mein Rollsaum rollt sich wenig, wie ich finde, aber ich habe die Angst überwunden und etwas neues "gelernt". Für meinen Rollsaum habe ich mich an der Anleitung von Mamahoch2 gehalten. Bevor ich alles verstellt habe, habe ich mir natürlich meine Einstellungen abgeschrieben - ihr wisst schon, damit es später alles wieder so läuft wie bisher ;-).


Ich mag diese Flügelchenärmel sehr. Bereits beim Coffee break top habe ich gefallen an so Kappärmelchen gefunden und diese hier passen somit wunderbar in die Vielfalt der etwas anderen Ärmel :-).


Die große Schwierigkeit war es, Fotos zu machen. Ich mag die dunklen Tage somit weniger. Ich dachte, es sei noch hell genug im Zimmer der Maus, aber alle Fotos waren zu dunkel oder total "verrauscht" - dezent doof!
Ich habe wirklich gehofft ich komme drum herum, die riesen Fotolampen von meinem Mann aufzubauen, da sie im kleinen Kinderzimmer einfach so viel Platz in Anspruch nehmen - aber genähte Niedlichkeiten sehen am Kind einfach viel niedlicher aus, wie ich finde *g*.

Ich glaube alle haben an dunklen Tagen das gleiche Problem mit dem Licht - wir schaffen das schon, bald wird es ja wieder heller - oder die Sonne scheint wieder mehr :-).


Für heute habe ich auch schon wieder ausreichend geredet und wünsche euch einen schönen Dienstag.
Ach übrigens, ich suche ein paar Designnäher für das eBook "Stifteetui Fili". Nach dem Designnähen geht es nahtlos weiter mit der "großen Fili" zum Probenähen. Bewerben könnt ihr euch auf meiner Facebookseite.

Liebe Grüße, Andrea
Schnitt: Bird*ee von Nip Naps mit langen Ärmeln*
Plotterdatei: Boho Panda von Paul & Clara
Stoffe: Unijersey in lila* und Federjersey*
Plotterfolien: Pastelltöne, sowie weiß, 
schwarz und gold über Happy fabrics*

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,

    das ist aber ein sehr schönes Shirt. Hast Du einen 2-Faden-Rollsaum oder einen mit 3 Fäden genäht? Ich will ja nicht rumnörgeln, aber ich finde, der Stich könnte für einen Rollsaum ein wenig dichter sein. Wenn Du möchtest, dass er sich mehr rollt, solltest Du die Untergreiferfadenspannung erhöhen und die Spannung des Obergreifers reduzieren. Ich probier das inzwischen tatsächlich an meinen Zuschnittresten aus, bevor ich die Säume unter die Maschine schiebe.
    Aber als Meisterin der Coverlock weißt Du doch - Übung macht die Meisterin!
    Ich liebe Rollsäume inzwischen sehr - ruckzuck fertig und ohne Bügeln :))))

    LG Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mit drei Fäden genäht, also so, wie in der Anleitung bei Mamahoch2. Aber ich bin selbst noch nicht sooo zufrieden mit dem Rollsaum und werde fleißig weiter üben :-). Ich probiere deine Tipps nächstes Mal zu beherzigen :-)

      Löschen
  2. Wie niedlich das erste Bild ist! <3
    Das Shirt finde ich auch sehr goldig - besonders den Panda mit Federschmuck. Süß!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea