18 Oktober 2016

Poncho Luna

Er ist fertig und er sieht an der Maus sooooo niedlich  aus.
In meinen letzten Posts habe ich schon erwähnt, dass ich der Zaubermaus gerne einen Poncho nähen möchte.


Okay, das Projekt war bereits im September geplant, nur kamen dann hier und da andere Nähprojekte dazwischen - ach und nicht zu vergessen der plötzliche Spätsommer mit 27° und kurze Hose + T-Shirt Wetter. *g*
Hier im Ammerland zeigt sich das Wetter derzeit wunderbar herbstlich - klar ein, zwei Tage sind weniger schön, aber dann kommen wieder ein paar schöne Tage mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen am Nachmittag. 



Perfektes Wetter für einen Poncho. Schnittmuster gedruckt, geklebt und ausgeschnitten. Beim Poncho habe ich tatsächlich auf das abpausen des Schnittes verzichtet - auf die Gefahr hin, dass ich mich im Frühjahr oder nächsten Herbst ärgere ;-).


Der Poncho Luna ist wirklich relativ schnell genäht und durch die Teilung im Vorder- und Rückteil (ihr wisst wie sehr ich Stoffteilungen liebe oder?!) kann Frau sich mit Paspelband oder anderen Schönheiten austoben. Und das Beste ist, der Schnitt geht von Größe 62 bis 152!


Wem die Kombination aus dem Sweat und der Lederpaspel bekannt vor kommt, dem helfe ich gerne auf die Sprünge *g*. Ich habe mir im Frühjahr meine PowPowJuna aus dem Stoff genäht und dabei die Lederpaspel an den Paspeltaschen mit vernäht. Der Effekt sieht auch noch bei der Wiederholung wunderschön aus. Ich liebe Paspelband :-).


Dieser Poncho ist mein zweiter Schnitt von Zierstoff*, den ich ausprobieren darf, und auch dieses Mal wurde ich vom Ergebnis nicht enttäuscht. Die Kapuze gefällt mir ungemein. Sie hat keine störende Naht am Hals (also ich finde es immer schön, wenn da keine ist) und hat eine tolle Größe. Schade, dass die Maus derzeit kein Freund von Mützen und Kapuzen ist.


Meine anfänglichen Bedenken, den Poncho nicht über den Sturkopf der Maus zu bekommen haben sich natürlich nicht bewahrheitet. Passt alles wunderbar :-). Den Gedanken "ob der Kopf da durch passt" habe ich glaube ich bei jedem genähten oder gekauften Kleidungsstück *g*.


So ein Poncho ließ sich zum Glück "leicht" fotografieren, da er über einen Pulli ausreichend warm hält, ich überlege aber schon seit ein paar Tagen, wie ich es im Winter oder jetzt an kälteren Tagen mache. Die Maus hält ja nicht still - ich meine, dass braucht sie ja auch nicht, aber hin und wieder wäre es schön *g*. Mal sehen wie ich das ein oder andere Shirt fotografiert bekomme. Wie macht ihr denn im Herbst/Winter? Mit Fotolampen? Ach, mal sehen *g*.


Übrigens habe ich schon Pläne für nächstes Jahr Herbst/Winter - etwas früh nicht wahr? Nächstes Jahr möchte ich mich trauen und eine Winterjacke für mich und die Maus nähen. Beide Schnitte stehen sogar schon fest - und vielleicht hat ja jemand nächstes Jahr auch den Vorsatz oder Plan? Wie wäre es mit einem Sew a long? Hach, da kommen gerade so viele Ideen. Ich sammel die mal in Ruhe *g*.

Kommt gut in den Dienstag ihr Lieben,
liebe Grüße, Andrea
Schnitt: "Cape/Poncho Luna" von Zierstoff*
genäht in Größe 86
Stoff: Ankersweat*, Sweat in marine blau*weitere Materialien: Lederpaspel*


Das eBook "Cape/Poncho Luna" wurde mir kostenfrei von Zierstoff zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,

    Ich finde Ponchos ja an Kindern richtig hübsch und dieser mit Ankern ist perfekt für meinen Geschmack.
    In der dunklen Jahreszeit zu fotografieren ist immer so eine Sache. Oft wirkt es mit Lampen falsch ausgeleuchtet und die Farben der Stoffe wirken dann nicht. Und wenn dann die Mäuse nicht still halten, wirds lustig, grins.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, letzten Winter hatte ich ja meine Probleme, da war die Maus noch nicht so aktiv wie jetzt. Ich muss mir da mal ein paar Gedanken machen ;-). Dankeschön :-)

      Löschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea