16 Oktober 2016

#SnaplyBackstage

Servus ihr Lieben!
Das vergangene Wochenende war mein Highlight in diesem Jahr - ein Wochenende bei Mr Snaply und Co in Freising. 


Heute möchte ich euch in diesem Blogpost an das Wochenende - weit weg von zu Hause - teilhaben lassen.
Vor einigen Monaten bekam ich unerwartete Post von Snaply. Ich wurde eingeladen nach München um hinter die Kulissen bei Snaply Nähkram zu schauen. Das ich mein grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht bekommen habe, ist verständlich oder?
Neben mir wurden noch weitere zahlreiche Blogger eingeladen - bekannte und weniger bekannte. Alle zusammen hatten die Chance ein unvergessliches Wochenende zu verbringen. Es war vergleichbar mit dem Feeling einer Klassenfahrt. Großartig!

Ich bin bereits mit meinem kleinen Köfferchen am Freitag (07.10.) gegen 13 Uhr  ab Bremen geflogen und somit gegen 15 Uhr in München gelandet. Nach einer kurzen (oder auch langen) Suche nach Katrin von modage.de habe ich die Erste Hürde gemeistert *g*.


Ja okay, den Ausgang haben wir nicht gleich gefunden und wir wurden auch bereits ausgerufen (was wir natürlich nicht gehört haben) aber dies war erst einmal geschafft.
In München wurden wir, also damit meine ich die ganze Zeit schon Katrin und meine Wenigkeit ;-), von Daniela von Snaply abgeholt und zum Hotel gebracht. Was für eine herzliche Begrüßung <3. Die erste Aufregung legte sich somit ganz schnell und man war nur noch glücklich und Aufgeregt auf das, was uns erwarten würde.

Das erste kleine Geschenk gab es bereits im Hotelzimmer. Eine Flasche Wasser, Aspirin (für die Feier danach), Ohropax und einen niedlichen Snaply Keks.
Abends haben wir schon die ersten Blogger"Kollegen" kennen lernen dürfen.
Zum Abendessen um 20 Uhr haben Simon, also Mr Snaply, Julian, Isah und Daniela von Snaply uns alle herzlich empfangen. Wir haben uns alle so gut unterhalten und man hatte das Gefühl, man würde sich schon ewig kennen. Es wurde einfach richtig viel gelacht.


Am Samstag um 11 Uhr war es endlich soweit - wir haben die heiligen Hallen von Snaply betreten dürfen. Beim leckeren Sektempfang konnte man sich etwas umschauen, die Workshoplisten begutachten sowie weitere Gäste kennen lernen.



Es gab über den Tag verteilt 4 Workshops: Gaudi mit Daniela, Behind the Scenes mit Mr Snaply, Neues aus dem SnapLab und Bernina. Die Gruppen waren immer wieder neu durcheinander gemischt, sodass man die Chance hatte, sich mit jedem zu unterhalten. 



Das SnapLab hat mir besonders gefallen.
Das Snaply Kissen habe ich genäht und als Geschenk mitgebracht. Die Rückseite ist aus kleinen Quadraten der wunderschönen Pattydoo Stoffe* gepatcht. Diese beiden Puzzleteile waren gar nicht so einfach muss ich sagen. 


Es war so so hübsch eingerichtet. Genau meins - meine Farben und und und. Wenn ich solch schöne Räume sehe, ärgere ich mich, dass ich mein Nähzimmer nicht genauso umgesetzt habe *g*.


Zudem durften wir die Neuheit bei Snaply "fabric weaving" ausprobieren. Das Board inkl Zubehör ist bald bei Snaply erhältlich.macht so viel Spaß und ist neben dem Nähen ein wirklich toller Zeitvertreib. 



Am Abend wurden wir noch einmal zum Hotel gefahren - frisch machen und so ;-). 1 1/2 Stunden später waren wir alle dann wieder bei Snaply zum gemeinsamen Abendessen und tanzen, lachen, schnacken und und und. Was das Team in dieser kurzen Zeit unserer Abwesenheit im Eingangsbereich auf die Beine gestellt hat ist der Wahnsinn. Es standen mehrere große Tische im Raum - gedeckt mit weißen Tischdecken und Teelichtern. Alles sah so romantisch und edel aus - traumhaft!
Die Feier im Betrieb ging bis 3:30 - ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich so lange seit dem die Zaubermaus auf der Welt ist, wach gewesen bin *g*. Ihr könnt euch somit vorstellen, wie gut und lustig die Feier war *g*.


Der Sonntag begann ganz entspannt mit einem Brunch im Hotel. Anschließend ging es nach Freising auf den Domberg. Dort konnten wir noch einmal kreativ sein oder zu den Talkrunden mit Snaply gehen. 
Mit einem lachenden und weinenden Augen haben wir uns nachmittags von allen verabschiedet. Es war eine wunderbare "Klassenfahrt". Ich durfte viele liebe Menschen kennenlernen, einige die ich bereits über das ein oder andere Probenähen "kannte" und andere, mit denen man schon jahrelang irgendwie im Kontakt stand oder denen man bei Facebook und anderen Kanälen folgte.

Das Wochenende war wirklich mein persönliches Highlight als kleine Nähbloggerin in diesem Jahr!


Auf diesen beiden Bildern seht ihr die wunderbaren Goodies von Snaply und ein paar Goodies von anderen Snaply Backstage Bloggern. Wahnsinn oder? So viel. Meins wurde übrigens per Post zugesendet, da mein Handgepäckkoffer nicht gereicht hätte *g*.


Nach Hause ging es ebenfalls wieder mit dem Flugzeug. Am Flughafen wurde ich von meinem Mann abgeholt und habe die ganze Rückfahrt nur geschnattert. Die Zaubermaus hat mit der Oma im Wohnzimmer auf mich gewartet. Somit ging es für mich zeitig ins Bett - natürlich kuschelnd mit der Zaubermaus ;-).

Zum Schluss möchte ich noch einmal dem gesamten Snaplyteam für die Organisation und Planung danken. Ein einfaches Dankeschön reicht eigentlich gar nicht aus um das Wochenende ausreichend zu wertschätzen. Danke für die Offenheit und Transparenz, Danke für den Blick hinter die Kulissen, Danke für die Goodies, Danke für die Planung und Durchführung, Danke für das Rund um sorglos Paket, Danke für die tollen Gespräche, Danke für den Spaß und Danke das ihr so etwas großartiges auf die Beine gestellt habt und ich dabei sein durfte.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag einen kleinen Einblick über das Wochenende verschaffen. 
Liebe Grüße, Andrea

Pssst, ihr dürft euch alle schon auf einen neuen tollen Onlineshop mit vielen Neuheiten freuen *g*

Schnitt: "Puzzelkissen" von Kinnertied 
(Das SM muss in Posterformat gedruckt werden-
Bei den Druckeinstellungen Poster auswählen) 

Kommentare:

  1. Wahnsinn, was für eine wunderbare Chance du da geboten bekommen hast! Klingt wirklich nach einem spannenden und tollen Wochenende 🙂

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,

    es war schön dich mal direkt kennenzulernen. So macht das Mitlesen auf dem Blog gleich nochmal viel mehr Spaß :-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea