30 November 2016

DIY | Ösen mit SnapPap aufhübschen

Huhu :-)
Heute habe ich ein schnelles Freebie inkl. Anleitung für euch :-).
Ja, die Sache mit den Ösen auf SnapPap, oder eher gesagt durch SnapPap.


Ich erstelle mir meine SnapPap Quadrate mit dem Plotter - ich liebe es, wenn die Zuschnitte schön sauber und präzise geschnitten sind ;-). Ich bin in der Hinsicht etwas perfektionistisch veranlagt ;-).
In der Datei, die ich euch als Freebie bereit stelle, sind zwei Größen und zwei Arten enthalten:
3 cm x 3 cm und 3,5 cm x 3,5 cm.
Natürlich könnt ihr die Datei auf eure Wünsche anpassen, hierzu gibt es in den nächsten Tagen eine schnelle Anleitung ;-). Ihr seht, ich bin derzeit in Anleitungslaune *g*. Ich habe aber meine Plottertutorials ganz schön vernachlässigt *g*.

Nun zum Tutorial!

Was benötigt ihr:

- Plotter + Freebie (Sil Studio Version)
- Nähmaschine mit passendem oder Kontrast Nähgarn
- Ösen*

Und los geht's:
Öffnet die Datei und legt auf eure Schneidematte ein Stück SnapPap. Stellt das Messer auf 10.
Im Silhoutte Studio ändert ihr bitte folgende Einstellungen:
Geschwindigkeit 1
Dicke 33
ggf. Doppelschnitt

Ich fixiere mein SnapPap zusätzlich mit Malerkrepp auf meiner Schneidematte vom Silhouette. Sicher ist sicher, ich möchte ja nicht, dass etwas beim Schneiden verrutscht. 

Lasst die Datei vom Plotter schneiden, entfernt die fertig geschnitten Quadrate und bügelt auf die linke Seite ein Stück Vliesofix auf. Entfernt anschließend die andere Seite vom Vliesofix.


Legt eure SnapPap Zuschnitte mit der "Klebeseite" auf euren Stoff. Markiert euch vorher am Besten die beiden Punkte, an denen ihr die Ösen anschließend einschlagen wollt. Bügelt die Zuschnitte fest.


Nun näht ihr das SnapPap noch mit einem Gerad- oder ZickZack Stich fest. Wer mag kann ein X nähen. Ich bügel dann noch gerne auf der Rückseite jeweils einen WonderDot auf. Sicher ist sicher ;-) Danach stanzt ihr das Loch in der Mitte ein.


Wenn beide Löcher durch die Schichten durch sind bringt ihr die Ösen laut Anleitung an. Ich habe mich für die bunten Ösen von Snaply* entschieden. Seit dem ich im Besitz der Variozange von Prym bin, mache ich wirklich "alles" mit ihr. Für die Ösen benötigt ihr den 8mm Aufsatz von Prym!


Voilà, fertig ist Hingucker aus SnapPap ;-). 


Wem jetzt aufgefallen ist, dass mein letztes Bild zwei verschiedene SnapPap Quadrate anzeigt, der hat Recht ;-). Ich habe mich doch tatsächlich versehen und die Ösen auf die falsche Seite eingeschlagen *g*. Ich wollte sie bei der Knopfknirps Hose gerne rechts haben anstatt mittig und sie waren am Ende links ;-). Somit habe ich alles noch einmal neu gemacht - Übung und so ;-).

Ich hoffe ich kann euch mit diesem Freebie ein gefallen tun und ihr könnt mit meiner kleinen Anleitung etwas anfangen.
Ich würde mich über eine Verlinkung sehr freuen, wenn ihr nach dieser Anleitung bzw. mit diesem Freebie gearbeitet habt.

Liebe Grüße, Andrea
Plotterdatei: Ösenverstärkung von mir*

Kommentare:

  1. Liebe Andrea!
    Vielen Dank für die Anleitung!
    Oben bei der Größenangabe meinst du sicher mm statt cm, oder?
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Freebie 😘
    Liebste Grüße, Christin

    AntwortenLöschen
  3. Hej an, das ist eine super idee. Zum so vernähen ist mir snappap irgendwie zu hart,aber das finde ich genial... Werd ich bestimmt ausprobieren :-) ganz lg aus dänemark ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Tolles freebie! Muss ich an der Stichlänge etwas verändern, sodass Snappap nicht wie perforiert ist und ausreißt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wähle bei abgesteppten Sachen, wie z.B. hier beim SnapPap immer einer Stichlänge von 3 oder 3,5. So sieht das Stichbild auch einfach viel schöner aus.
      Bisher ist mit SnapPap an Kleidung noch nicht ausgerissen.

      Löschen
  5. Macht ja gleich viel mehr her mit Snappap.
    Hab ich mir auch direkt gepinnt und werd' mein nächstes Kordelprojekt entsprechend aufwerten.
    Danke dafür!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: Bis zum Sonntag gibt's auf meinem Blog noch einen ganz tollen Kerzenleuchter von IB Laursen zu gewinnen. Ich lade dich herzlich ein einfach mal vorbeizuschauen. Würde mich freuen!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebes Fräulein An,

    vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich habe SnapPap bis jetzt noch gar nicht verarbeitet, da es mir immer zu steif war. Aber das ist eine tolle Idee :)

    Könntest du mir bitte no erklären was WonderDots sind oder hast du vielleicht sogar ein Bild von der Rückseite?

    Ganz liebe Grüße
    Hanna von Fuchsn Dahoam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanna,
      WonderDots sind ähnlich wie Vliesline zu verwenden - der Unterschied, sie sind etwas dicker und fester und sind rundlich. WonderDots haben die perfekte Größe für Ösen bis 20 mm (meine ich) oder lassen sich super zwischen zwei Lagen Jersey verwenden, wenn man an der Stelle einen Druckknopf anbringen möchte. Die WonderDots verhindern das Ausreißen der Knöpfe oder Ösen.
      Schau mal hier: https://www.snaply.de/neuheit-snaply-wonder-dots/a-67989482/
      Liebe Grüße, Andrea

      Löschen
    2. Hallo Andrea,

      vielen lieben Dank für deine Erklärung, hab sie mir glei mal bestellt :)

      Ganz liebe Grüße
      Hanna

      Löschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea