22 Dezember 2016

Letz Fetz Women - mein neuer Hoodie

Huhu ihr Lieben,
ich bin schwer begeistert, ich schaffe es nun schon seit 4 Monaten (Dezember inbegriffen) jeden Monat einen neuen Hoodie für mich zu nähen.


Ich bin wirklich keine schnelle Näherin, ich lasse mir einfach Zeit. Am Ende möchte ich ein Gutes Ergebnis erzielen - ein Kleidungsstück, welches am Ende keine Schrankleiche wird, sondern getragen wird.

Ich könnte mit meinem Tempo bestimmt keinen Preis gewinnen.
Als Schnecke freue ich mich somit darüber, euch heute meinen vierten neuen Lieblingshoodie zeigen zu können.


Wieder ein anderer Schnitt - wieder mit anderen Akzenten.
Letz Fetz hat wunderbare Teilungen an Ärmeln, Vorder- und Rückteil. Genau meins, ich liebe Teilungen. :-). Zudem sitzt der Schnitt, wie ich finde, richtig richtig gut. Und das ohne Anpassungen!


Den Strickjersey habe ich mit passenden Federjersey kombiniert. Damit die Teilungen besser harmonieren habe ich überall eine Paspel eingenäht. Okay, eine Fakepaspel - ich hatte keine passende Kordel mehr auf Lager, um mir vor ab eine Paspel zu nähen. 
Mein Perfektionismus muss hier und dort ein oder zwei Augen zudrücken. Ich habe es einfach nicht hinbekommen die Teilungen exakt aufeinander zu legen. An einer Stelle hat mich das wirklich richtig gewurmt und ich wurde dezent wütend - natürlich auf mich, was im Nachhinein albern erscheinen mag. ;-). 

Perfektionismus hin oder her. Ich mag die Fakepaspel so wie sie ist und es passt, meiner Meinung nach, perfekt zum Schnitt und zum Stoff.


In der Kapuze habe ich auf eine Paspel verzichtet - geplant war es, hat mir dann aber doch nicht gefallen *g*.
Alle Stoffteilungen habe ich mit der Coverlock (2 Nadeln) abgesteppt. 
Eine Kordel darf natürlich nicht fehlen und die Ösenverstärkung aus SnapPap macht meinen neuen Hoodie einfach zu einem richtigen Wohlfühlteil. 
Der Stoff trägt sich so unwahrscheinlich gut, echt toll - ich glaube ich brauche noch weitere Farben *g* Das Vernähen war zwar mühsam, aber ein toller Stoff ist definitiv ausreichend Entschädigung.


Ach zum Federjersey möchte ich euch noch etwas erzählen.
Vor ein paar Wochen hatte Almut von Fuchsfamilie* zum Designnähen ihrer Eigenproduktion aufgerufen. Kurz vor knapp habe ich mich doch noch beworben und wurde tatsächlich ausgewählt. Sie hat mir somit diesen und zwei weitere Stoffe, die ich euch hier, hier und hier bereits gezeigt hatte, zugeschickt. Diesen Stoff habe ich mir in der Farbe selbst aussuchen dürfen, die anderen beiden waren Überraschungen im Paket. Ich habe eine schwäche für Federstoffe sowie für die Farbe lila. Und ich denke eine Shirt mit Teilung ist aus dem Reststoff noch drin ;-). Ich mag den Jersey wirklich sehr <3.
Mit diesem bequemen Teil werde ich wohl das letzte Mal dieses Jahr bei rums teilnehmen :-). Ich glaube nächste Woche schaffe ich es nicht, so viel zu bloggen :-).
Ich wünsche euch allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten.

Frohe Weihnachten,
Andrea
Schnitt: "Letz Fetz Women" von Rosile - frech, wild, anders
genäht in Gr. 42, taillierte Version, ohne NZ
(Schnitt nicht mehr erhältlich!)
Stoff: Strickjersey "Laura" in lila melange über Stoffkontor*
"delightful feather" von Fuchsfamilie*

weiteres Material: SnapPap* und Ösen* von Snaply,

Verlinkt bei: rums, Meertje

Der Stoff "delightful feather" in plum wurde mir kostenfrei von Fuchsfamilie zur Verfügung gestellt.
Der Inhalt in diesem Blogpost stammt ausschließlich von mir und gibt meine Meinung wieder.**

Kommentare:

  1. Ich finde das gar nicht schneckig und beobachte interessiert, wie du dich durch die Hoodiewelt bewegst ... vielleicht entdecke ich zwischen all dienen tollen Versionen dann auch meinen Schnitt :-). LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt dein neuer Hoodie richtig gut, die Stoffkombi ist toll und die Farben passen zu dir! Ich finde das "Zeit lassen" beim Nähen keine schlechte Eigenschaft, dann wird alles genauer und schöner und man hat Zeit für die kleinen Details die ein selbstgenähtes Kleidungsstück einfach ausmachen. Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  3. Vier Hoodies hinter einander - boah, klasse. Ich kriege noch nicht mal einen hin, obwohl ich schon total tolles Steppstoff hier liegen habe. Muss mir gleich deine anderen drei angucken...
    Lg Charla

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea