24 Januar 2017

Maschinen "Untersetzer"


Hach ich mag sie sehr, meine Untersetzer für meine drei kleinen Maschinchen.
Bitte, wovon redet sie?



Ich habe mir vor ein paar Wochen drei Untersetzer für die Nähmaschinen genäht. Na okay, eigentlich habe ich nur drei Filzplatten mit Schrägband eingefasst.

Schon seit Jahren habe ich unter meiner Nähmaschine eine Filzmatte. Nicht um Geräusche zu dämpfen, sondern damit ich sie beliebig vor ziehen und wieder zurück schieben kann. Mein Nähplatz ist in der Größe recht übersichtlich, also eher klein als groß. Noch dazu habe ich einen schmalen Nähtisch. Um meinen Platz dann irgendwie effizient nutzen zu können, habe ich unter meinen Maschinen diese Filzplatten um sie von A nach B schieben zu können - eben dort, wo ich gerade den nötigen Platz gebrauche. 


Noch bei unserem Besuch in Berlin habe ich es gesagt, dass ich die Filzplatten seit Monaten zugeschnitten habe *g* Damals wollte ich unbedingt etwas aus diesem grauen Filz nähen. Habe ich auch, eine Handyhülle, aber es ist einfach nicht mein Material. Noch immer bewundere ich die schönen Taschen und Accessoires, die aus Filz entstehen - nur leider ist es nichts für mich. Ich bleibe liebe bei Webware und andere Stoffe ;-).


Zum Wegwerfen ist es mir dann doch zu schade, sodass ich meine dünnen, alten Filz"lumpen" entsorgt habe und nun diese drei hübschen Dinger unter meinen drei liebsten Maschinen hervorlugen.


Das Schrägband war gar nicht so einfach anzunähen, dadurch das die Filzplatten recht dick sind. Ich bin dennoch sehr zufrieden wie ich das kleine Projekt gemeistert habe :-).

Habt ihr auch etwas unter eurer Nähmaschine? Zum Lärm dämpfen oder eher wie ich, zum Platz ausnutzen? *g*

Liebe Grüße, Andrea

Kommentare:

  1. Super Idee! Danke fürs Zeigen!

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein tolles, nützliches Projekt geworden! Ich bin auch so eine, die die Nähmaschine immer hin und her schieben muss :-) Aber dafür habe ich ganz profan ein Tischset aus Stoff (diese Rippdinger) drunter liegen. Deine Filzplatte ist da natürlich hübscher!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  3. Sehr praktisch und eine wirklich tolle Idee. So etwas sollte ich auch mal nähen.
    Meine muss ich auch immer anheben, dabei wäre das die ideale Lösung.
    Ich danke dir für die tolle Inspiration und wünsch dir noch eine tolle Woche
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    das ist eine Superidee!!! Meine Nähmaschine ist ein kleines bisschen laut und vielleicht wäre so ein " Untersetzer" genau richtig. Und weil ich auch oft aus Platzmangel zum Esstisch umziehe, schont es auch noch die Holzplatte!! Dankeschön!
    Liebste Grüße
    Evi

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee, shcön umgesetzt - ich habe drunter so einen Schreibplatzuntersetzer, damit nix rutscht. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Die Untersetzer sind sehr hübsch geworden - und sie sind eine tolle Idee zum Platz schaffen! Der ist auf meinem Nähtisch auch manchmal etwas knapp...
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe, aufgepasst, eine Waschmaschinen-Schall-Isolierungs Platte unter meiner Nähmaschine. So eine richtig dicke schwere Große Gummimatte. Die Nachbarin unter uns hat mich nämlich immer gefragt ob ich ständig bohre (??!?)
    Mit der Matte dringt nix nach unten! Ein Glück. Ich habe auch eine Hülle dafür genäht - aus ganz merkwürdigem Stoff.. ich weiss nicht was das für ein Material ist. Es ist starr, glänzend silber, rollt sich sofort zusammen beim Zuschneiden an den Enden zu einer dicken Wulst. Aber vernäht super stabil und glatt. So glatt dass ich Faden Reste super abbekomme und die Maschine sehr leicht schieben kann.

    AntwortenLöschen
  8. Hey Andrea,

    sehr tolle Idee :) mir geht es genauso, mein Nähplatz ist sehr begrenzt und ich muss auch immer alles beiseite schieben oder verräumen. Das ist eine tolle Idee, habe hier auch noch Filz herumliegen, aus dem ich noch was machen wollte...danke für die Anregung!

    Viele liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
  9. Gute Idee und hübsch sind die auch noch! Ich schiebe meine Maschinen ja auch ständig hin und her, je nachdem wie viel Stoff ich durchbekommen muss. Wäre vielleicht eine Idee so etwas zu nähen.

    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar :)
Andrea