30 Mai 2018

Genähtes Set zum Ende der Schwangerschaft

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich mich mal wieder im Blog ;-). Das nächste Mal dann hoffentlich wieder etwas mehr in Form :-). Also weit nach der Geburt. 
Aber durch meine gekauften Meilensteinkarten habe ich mich doch noch einmal vor die Kamera getraut bzw. mich überwunden.


Bereits im April habe ich mir den Cordrock und das Shirt genäht - kurz vor dem Kurzurlaub als last minute Aktion, da das beste Wetter angekündigt war und ich kein einziges Shirt hatte, welches über den Bauch reicht.
Klar könnte ich auch los laufen und mir Umstandskleidung kaufen, möchte ich aber nicht - mir reicht es ja schon, dass ich nicht mal mehr in der Nähe meiner eigentlichen Kleidergröße bin ;-), dann möchte ich es ungern mit gekaufter Kleidung noch einmal nachgesagt bekommen :-D.
Da ich aber natürlich ein, zwei passendere Kleidungsstücke im Schrank haben wollte, habe ich das 20-Minuten Shirt von muckelie herausgekramt und die damalige Größe genäht +10-15 cm. Diese Version ist ca. 10cm verlängert - die erste war bei 15 cm doch etwas lang ;-).
Die nächsten paar Wochen wird es also wohl noch reichen und der Bauch muss nicht heraus blitzen :-).


Ich sagte ja, ich habe mich noch einmal überwunden mich hier im Blog so zu zeigen, da passt die Frag, ob ich mich derzeit wohl fühle sehr gut.
Nein. Aber wenn man es als Schwangere sagt, dann darf man mit Kritik rechnen. Eigenes Wohlbefinden wird wohl immer wieder gleich gesetzt mit Schwangerschaft. Bist du mit dir und deinem Körper unzufrieden während der Schwangerschaft und fühlst dich nicht wohl, soll man glücklich darüber sein, Schwanger zu sein.
Für mich sind das zwei ganz verschiedene paar Schuhe. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. 

Ich bin glücklich über jedes klopfen, stupsen und treten vom kleinen Mann, über jede kleinste Bewegung. Ich bin glücklich das wir das Wunder eines zweiten Babys noch einmal erleben dürfen. 
Dankbar das ICH noch einmal schwanger sein darf.


Ich sehne mich dennoch nach dem Ende der Schwangerschaft ;-). Auf die Hoffnung das die extremen Wassereinlagerungen schnell vorbei gehen und ich wieder aktiver sein kann.
Ich habe ja wirklich keine Probleme im Alltag - also keine Rückenschmerzen oder oder oder. Ich bin bis hier hin durch die Schwangerschaft stolziert kann man sagen. 
Okay, etwas öfters Blut abnehmen wegen der Schilddrüse, aber ansonsten habe ich nichts - noch nichts. Ich möchte es ja nicht hinauf beschwören das es mir eigentlich gut geht :-)
Körperlich fit, wobei ich merke, wie kaputt ich zum Teil bin, vor allem wenn der Mann den ganzen Tag am arbeiten ist. 


Einzig und allein die extreme stetige Zunahme macht mich fertig. Weniger körperlich, aber seelisch. Mein Abnehmenerfolg vom vor letztem Jahr wird quasi in wenigen Monat kaputt gemacht. Gewicht halten war dagegen noch das einfachste im vergangenen Jahr. Die Waage wird derzeit eher zum Feind und genau deswegen freue ich mich auf die Geburt.
Ich wäre gerne eine schöne Schwangere gewesen ;-) Also so richtig schön Innen und Außen. Ich bin einfach nur schwanger und habe einen gewaltigen Bauch und ordentliche Wassereinlagerungen. Aber, bald bald ist es geschafft und dann können wir endlich das Bündel Liebe in den Armen halten und ich kann nach und nach wieder mehr Selbstliebe entwickeln. Ja, darauf freue ich mich.


So nun zum Rock *g*. Aktuell sitzt er leider etwas knackig, aber ich habe noch eine Version aus dehnbaren Stoff genäht - sicher ist sicher. Den Cordstoff habe ich glaube ich noch im Stoffregal gehabt und da man für einen Rock wirklich nicht viel Stoff benötigt, kommt man immer gut mit ein paar Resten aus. Der Schnitt ist bekannt und wurde bereits oft genäht - es ist der Chino Mini von Prachtkinder. Mein absolut liebstes Basicteil.


Wie oben bereits geschrieben habe ich noch ein weiteres 20 Minuten Shirt genäht und auch noch ein Top - alles verlängert um aktuell bei der Hitze nicht eingehen zu müssen :-)
Eigentlich fehlt mir noch eine bequeme Hose - die werde ich vielleicht noch nähen, schließlich brauche ich auch bequeme Hosen fürs Krankenhaus. :-).

Ach, ich möchte so viel nähen, weniger für mich, mehr für die Hummel und dem jungen Mann, aber so recht weiß ich gar nicht wo mir der Kopf steht. Gefühlt rennt mir die Zeit davon, aber ich glaube das Gefühl kennt jeder oder?
Auf die nächsten 6-7 Wochen ;-)

Übrigens, wollte ich die lockere Jacke nur tragen, damit man die dicken Arme nicht sieht ;-) Wurde dann aber doch zu warm bei drückenden 28 Grad ;-)

Ich sende euch auf jedenfall sonnige Grüße,
Andrea
Schnitte: "20-Minuten Shirt" von muckelie*
genäht in M/L
"Chino-Mini"von Prachtkinder*
genäht in 44
Stoffe: Jersey von Nosh, Cordstoff in grau*

Kommentare:

  1. Ich finde du bist eine wunderschöne, kugelrunde Schwangere!! Aber ich verstehe deine Gefühle. Mir ging es auch so, bei 28 kg mehr auf den Rippen fühlte ich mich am Ende der Schwangerschaft wie ein Wahl. Halte durch! du wirst belohnt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja man wird am Ende belohnt und dann verblassen die Gedanken und Gefühle wohl auch. Vielen lieben Dank <3

      Löschen
  2. Oh wie schöööön und du siehst gut aus , ich finde es toll das du dich nochmal zeigst du nähst so wunderschöne Sachen. Ich drücke dich *****
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  3. Das Gefühl, wie ein gestrandeter Walfisch zu sein, daran erinnere ich mich heute lachend (Tigerherz wird 20). Aber damals hatte ich einfach nur genug. Obwohl ich liebend gerne Schwanger war, keine Beschwerden hatte.... ich fühlte mich einfach - eben, wie ein gestrandeter Walfisch. Bei der Drachenkämpferin kam noch dazu, dass ich aussah wie ein Streuselkuchen. Schwangerschaftsakne. So was übles hatte ich noch nie..... die Akne hat mich dann in abgeschwächter Form noch Jahre begleitet. Als Andenken quasi....
    Ja, ich kann deine Gefühle nachvollziehen.
    Ich wünsche Dir von Herzen einen guten Abschluss deiner Schwangerschaft, und Dir und dem kleinen Mann eine gute Geburt!
    Und der nächste Schritt schaffst du dann auch, wenn es Zeit ist. Nur Mut!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yase, vielen Dank für dein Kommentar.
      Jede Schwangere hat wohl ihr eigenes Päckchen zu tragen was? :-) <3

      Löschen
  4. Danke für deine ehrlichen Worte und die wunderschönen Bilder. Ich finde, du siehst toll aus, aber ich kann gut verstehen, dass du dich unwohl fühlst, besonders bei viel Wassereinlagerung. Ich würde für eine zweite Schwangerschaft genau deswegen meine Kalorienzufur mit lifesum tracken. So kann ich mir sicher sein, genügend aber nicht zu viel zu essen und weiss dann sicher, dass der Überschuss auf der Waage vom Baby kommt oder eben vom Wasser. Vielleicht hilft dir kalorienzählen ja noch ein wenig bis zu Geburt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nach meinem Abnehmstillstand letzten Jahres mein Essen getrackt und unter meinem Umsatz gelebt und nichts abgenommen, da meine Schilddrüse nicht gearbeitet hat - dies kam jetzt verstärkt in der Schwangerschaft hinzu und wurde dort auch erst festgestellt, sodass ich alle 4 Wochen untersucht wurde und immer wieder höher eingestellt wurde. Ich bin zum Tracken nicht gemacht - es hat mir letzten Jahr keinen Spaß gemacht und mich unter Druck gesetzt - oftmals dann viel zu wenig gegessen. Ich ernähre mich derzeit wie auch vor der Schwangerschaft zu 70-80% Low Carb aber das Gewicht steigt dennoch und damit habe ich ein Jahr lang mein Gewicht halten können und das ohne tracken. Ich finde deinen Vorschlag durchaus gut, aber leider ist tracken nicht meins - entschuldige. Dennoch finde ich die Yazio App deutlich besser als lifesum ;-).
      Ich glaube für mich ist das Zunehmen auch nur so schlimm, da ich vor der Schwangerschaft 45 kg abgenommen habe - ich glaube das ist mein größtes Problem.
      Lieben Dank für dein Kommentar <3

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, worüber ich mich sehr freue, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://fraeuleinan.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html
und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de