07 August 2018

Kindergartenruck

Werbung da Verlinkungen | unbeauftragt
Hallo ihr Lieben,
hach, dieser Rucksack, ein Herzenzsprojekt von mir. Ich wollte der Hummel unbedingt einen eigenen "Backpack", wie sie es sagt, nähen. Dieses Projekt habe ich mir vor der Geburt vorgenommen - denn ab morgen geht es ja schließlich schon los mit dem ersten Kindergartentag.


Ich weiß gar nicht wer sich mehr freut, oder wer mehr Angst hat, die Hummel oder ich.
Ich für meinen Teil freue mich sehr auf den neuen Lebensabschnitt der Hummel. Sie wird so vieles kennen lernen, erfahren und neu erleben und entdecken - ich bin ganz zuversichtlich, dass sie die ersten Tage gut meistern wird.


Der Kindergartenrucksack stand wirklich ganz weit oben auf meiner Liste, was ich noch alles vor der Geburt des Julijungen nähen möchte.

Insgesamt habe ich knapp 3 Abende und ein paar Stunden am Vormittag - so wie es ging - genäht. Vormittags war es nur dann möglich, wenn die Hummel mit dem Papa unterwegs war, oder kurz bei Oma und Opa.
Verrückt, wie viel Zeit man bei einem Projekt verstreichen lässt. Aber was soll ich sagen, der Rucksack ist nahezu perfekt geworden. Hier und da gibt es ja immer etwas zu mäkeln aber ich bin so so zufrieden.
Der Schnitt ist aber auch toll und ich hoffe, die Größe ist ausreichend für die ersten Jahre.


Inspiriert durch meine liebe Katrin von modage.de habe ich die Klappe vorne, ebenfalls anders als in der Anleitung erklärt, gestaltet. So gefällt es mir optisch besser und ich bin froh, dass Katrin den Rucksack schon vor einiger Zeit genäht hat und mir somit hier und da meine Fragen beantworten konnte.


Der Rucksack bietet somit vorne ein recht großes kleines Fach, zwei seitliche Fächer und ein großes Innenfach, welches noch einmal abgetrennt ist. Für ein kleines Kindergartenkind wohl ausreichend oder?
Auf den Namen habe ich verzichtet, ich bin nämlich kein Freund von Namen auf Kleidung oder anderen sichtbaren Gegenständen.
Am zeitintensiven war wohl das erstellen der Paspel. Dies habe ich immer pro Schnittteil direkt zugeschnitten und genäht. Somit habe ich definitiv immer ausreichend Paspel für das Schnittteil gehabt.
Die Idee mit der Paspel habe ich mir übrigens auch bei Katrins Rucksack abgeguckt ;-) Es hat mir da einfach so gut gefallen.


Die Steckschnallen in rosa kamen bei diesem Projekt auch endlich zum Einsatz - diese sind nämlich seit mehr als 2 Jahren in meinem Nähzimmer und nahezu unbenutzt. Farblich passen sie jetzt aber perfekt oder?

Was ich noch nähen, bzw. anbringen möchte ist ein Brustgurt. Nach mehrmaligen Probetragen wäre er definitiv nicht nötig, da der Rucksack gut auf der Schulter sitzt, aber ich denke wenn sie dann mal eine rutschige Regenjacke oder ähnliches trägt, ist es vielleicht nicht verkehrt.
Dadurch das ich die Gurtbandenden noch nicht umgenäht habe, ist es gar kein Problem, dass Gurtband nachträglich anzubringen.


Ach und weil mir ein Label nicht gereicht hat, habe ich meine beiden angebracht *g* Geplant war nur das aus Kunstleder vorne auf der Klappe - dieses hätte für meinen Geschmack noch etwas weiter an den Außenrand gekonnt - aber das wäre jetzt jammern auf hohem Niveau ;-) Und weil mein gewebtes farblich einfach super gepasst hat, kam das auch noch dran - wenn schon denn schon.

Ich liebe diesen Rucksack - würde ich das nicht sagen, würde ich wirklich lügen. Das ich diese Farben mag, ist kein Geheimnis und ich finde es darf auch mal sehr Mädchen sein.
Das Projekt hat mir wirklich gefallen und ich muss dringend noch einmal einen Rucksack für mich nähen - schließlich habe ich das schon seit zwei Jahren vor *g*
Es macht einfach Spaß nicht nur Kleidung zu nähen, sondern eben auch etwas, was mehr Zeit in Anspruch nimmt.


Nun hoffe ich auf einen wunderbaren Kindergartenstart morgen und das es der Hummel gefallen wird.

Liebe Grüße, Andrea
Schnitt: "Kinderrucksack Rudi" von Lillesol und Pelle*
Stoffe: "Glücksklee in grau" von byGraziela*
und Uniwebware in rosa
weitere Materialien: Steckschnallen und Schieber in rosa über Snaply*,
Reißverschluss in rosa und Ösen in rosa ebenfalls über Snaply*,
Gummikrodel und Kordelstopper über DaWanda

Verlinkt bei: Creadienstag, Handade on Tuesday,
Made4Girls, Kiddikram

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus. Ich hab zwergi ja auch einen genäht. Aber irgendwann wollte er den coolen piratenrucksack nutzen, den er von den Großeltern bekommen hat mit koffer. Schade.
    Aber nach fast 2 jahren war er an den ecken unten schon abgeschrammt. Bei meinem sturkopf ist er einige male auf den boden geflogen ist oder gar über den boden gezogen wurde.
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube irgendwann möchte sie auch einen anderen aber so lange sie den schön findet bin ich zufrieden :-)

      Löschen
  2. Schaut ganz zauberhaft aus, das Täschchen! Möge es denn für einen guten Start in die abenteuerreiche Kita-Zeit stehen. Bestimmt passt da bald noch ein Wechselsachen-Beutelchen dazu ;-) Die Stoffwahl finde ich jedenfalls ganz bezaubernd.
    LG Stef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe für Wechselsachen gibt es eine Box im Kindergarten und toi toi toi die ersten zwei Tage habe ich sie so abgeholt, wie ich sie hingebracht habe :-D

      Löschen
  3. Also, An: der Rucksack ist ganz klasse geworden. nach 4 Kindern, die mal im KIndergarten waren (vor laaanger zeit....) kann ich das gut beurteilen :0) da passt alles prima rein und dazu ist er auch noch so schön! das mit dem kindergarten ist erstmal komisch, das erste mal, das man sein kind gehen lassen muss, es löst sich langsam von der mutter und wird selbständig. die kindergartenzeit war bei uns die schönste zeit, ganz sicher! ganz LG aus dem nächtlichen Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Andrea.
    Wow, der Rucksack und die Stoffkombi ist wunderschön geworden.
    Da hat sich die Zeit gelohnt und er wird deiner kleinen sicherlich gefallen ;-)

    Liebe Grüße
    Lexi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ja sie mag ihren Rucksack wirklich sehr.

      Löschen
  5. Der Rucksack ist soo hübsch geworden! Und so sauber genäht, ein wirklich tolles Teil, vor allem mit den Paspeln - das war eine sehr gute Idee!
    Einen tollen Kindergartenstart für die Hummel!
    Alles Liebe,
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-)
      Ja eine Paspel wertet etwas doch wieder ganz schön auf oder?

      Löschen
  6. Hallo,
    ich mag den Rucksack-Schnitt auch sehr gerne. Bei deinem gefällt mir der Verschluss mit den Steckschnallen sehr gut. Allerdings frage ich mich, wo du den unteren Teil befestigt hast. Wenn du ihn unter der aufgesetzten Tasche befestigt hast, schaut er doch im inneren der Tasche raus, oder?

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Nein, das Gurtband ist nicht unter der aufgesetzten Tasche befestigt, sondern zwischen dem Schnittteil der aufgesetzten Tasche und dem Streifen. Verstehst du was ich meine?
      Somit ist es ja zwischen den beiden Außenstoffen und da die Tasche ein Innenfutter hat, sieht man nichts.

      Löschen
  7. Danke für deine Antwort. Das hatte ich mir im nachhinein auch gedacht. Ist das denn stabil genug?
    LG Britta

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, worüber ich mich sehr freue, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung https://fraeuleinan.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html
und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de